Home Verein Herren Jugend Alte Herren Kontakte Partner Links Gästebuch Archiv Impressum
                                                                                                                                                                                                                          Homepage erstellt durch Karl-Heinz Echner
FC 1920 Eschelbronn e.V. - Mitglied des Badischen Fußballverbandes - Sportplatz Kallenberg; Telefon 06226/41628 - Vereinsfarben: grün, schwarz, weiß Home
                                                              Saison 2006/2007 Die Runde 2006/2007 mit dem Trainer Martin Greßler begann  schleppend und unsere Mannschaft machte ihrem Ruf als launische Diva wieder alle Ehre. So kam es, dass Martin zurücktrat, weil er einfach das Gefühl hatte die Mannschaft nicht mehr zu erreichen. Was sich dann entwickelte hatte niemand vermutet. Thomas Midgalas übernahm als Trainer die von der Vorstandschaft übertragene Verantwortung und plötzlich ging ein Ruck durch die Mannschaft. Es wurden kaum noch Punkte abgegeben  und außerdem mussten drei Bezirksligisten auf dem Weg zum Pokalfinale Federn lassen. Zum Schluss erreichte man die Vizemeisterschaft und den Titel des Vizekreispokalsiegers. Im entscheidenden Spiel gegen Ber- wangen verlor man unglücklich und somit spielten wir auch in der darauf folgenden Saison in der Kreisklasse A. Die Euphorie steckte alle an, die in irgendeiner Weise mit dem  FC ver- bunden sind. Die Spiele waren immer besser besucht und die Highlights waren die Begegnungen gegen Helmstadt und Ehrstädt auf dem Kallenberg mit jeweils mehr als 300 Zuschauern. So macht es auch den Verantwortlichen mehr Spaß in ihrem Amt. Erwähnenswert sind auch die Festlichkeiten nach entsprechenden Erfolgen, diese hatten schon meister- lichen Charakter. Es gab natürlich nicht nur tolle Momente, denkt man an die Spiele g egen Daisbach oder Eichelberg. Hier sah man, dass anscheinend die Physis einiger Spieler noch nicht ausreicht, um jeden Sonntag 150 Prozent zu bringen. Doch nur so reicht es für ganz oben.   Wir sind stolz, dass wir mit unseren Eigengewächsen so weit gekommen sind und werden den Weg konse- quent weitergehen
FC Sommermärchen 2008 Die Runde 2006/2007 wurde eine Runde später getoppt, als man als Vizemeister direkt in die Kreisliga Sinsheim aufstieg.
8 Tage lang wurde der Kreisliga-Aufstieg gefeiert (rw). Der Aufstiegsfeier-Marathon ist am vergangenen Wochenende vorerst zu Ende gegangen. Vor dem letzten Saisonspiel am Samstag gegen Landshausen, bei dem man dem Zuschauer noch einmal eine gute Partie zeigen wollte, wurden vom Vorstand und Spielausschuss Trainer Fabian Gremminger sowie die Spieler Alexander Schort und Massimo Giovane verabschiedet. Das Spiel endete freundschaftlich 2:2 Unentschieden, die Strapazen der letzten Tage waren manchem Spieler doch noch anzusehen. Nach dem Spiel ging die Sause im Club- haus  weiter, ein Feuerwerk in derNacht war vorläufiger Höhepunkt der Feierlichkeiten. Ans Ausruhen war am Sonntag darauf immer noch nicht zu denken. Zum Frühschoppen traf sich die Mannschaft im Eckel-Hof und fieberte dem offiziellen Akt am Nachmittag auf der Rathaust- reppe entgegen. Bürgermeister Florian Baldauf war stolz auf die Fußballer, vor allem auch deshalb, weil fast ausschließlich junge Eigen- gewächse aus dem Verein den Erfolg möglich gemacht haben. In-zwischen hatten sich viele FC-Fans auf dem Marktplatz eingefunden, als Karl-Heinz Echner vom Spielausschuss jeden Mannschaftsspieler einzeln vorstellte. Aus seiner akribisch genau geführten Statistik gingen Spieleinsätze und Torerfolge der Spieler hervor. Mit 31 Spieleinsätzen waren Ramon Kleitsch, Christian Peckl und Sebastian Pöhnl fast immer dabei. Nicht zu vergessen auch die 2. Mannschaft, die mit dem Aufstieg in die B-Klasse der 1. Mannschaft in nichts nachstand. Einziger „Absteiger“ aus den FC-Reihen ist der Mann mit dem Fähnchen an der Seitenlinie Horst Dinkel, aber er sieht sein Schicksal mit großer Gel- assenheit. Da künftig die Schiedsrichter ihr eigenes Gespann zu den Spielen mitbringen, darf er nur noch in der B-Klasse winken. Auch er wurde unter großem Jubel gefeiert. Stimmungskanone Massimo Giovane unterhielt dazwischen immer wieder in  seiner unnachahmlichen Art am Mikrophon den Marktplatz fast alleine. Zum Schluss ergriff Mannschaftsf-ührer Pasi Echner noch das Wort und bedankte sich bei allen, die seine Mannschaft in der Vergangenheit unterstützt haben, auch bei vielen, die im Hintergrund arbeiten. Allen voran aber die treuen „ E-Town-Boys“, die unermüdlich nach vorne peitschten, auch wenn es einmal nicht so gut lief. Der Kreisliga-Aufstieg ist für den FC der größte Erfolg der vergangenen Jahrzehnte und darum wurde auch 8 Tage lang gefeiert. Die Feierlichkeiten endeten am Abend dort, wo sie eine Woche zuvor begonnen hatten, im „Löwen“.
zur Diashow
zu den Spielberichten (64 MB)
Zurück